Butterschwämmles Supp‘

  • 50g Butter
  • 100g Mehl
  • 2 Ei(er)
  • etwas Petersilie, frisch oder getrocknet
  • etwas Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • n. B. Gemüsebrühe
Das Mehl und die Eier zusammen in eine Schüssel geben. Nun die Butter in ein kleines Gefäß geben, auf den Herd stellen, diesen kurz erwärmen, sodass die Butter zerläuft. Die flüssige Butter zu der Mehl-Ei-Mischung geben und alles gut mit einem Holzlöffel durchrühren. Nun Petersilie und Muskat hinzufügen und anschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Der Teig sollte ungefähr die Konsistenz vom "Spätzleteig" besitzen, also weder zu flüssig noch zu fest sein. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, einfach noch ein wenig Mehl oder Wasser hinzugeben.

Die Gemüsebrühe aufkochen, die Hitze etwas reduzieren, einen Teelöffel kurz in das heiße Wasser tauchen und dann immer den "Butterschwämmle-Teig" teelöffelweise in die Brühe geben. Die Schwämmchen sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen, das dauert meist nur eine Minute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.