Caipi – Wickeltorte

  • Für den Boden:
  • 200g Zwieback, Löffelbiskuit- oder Keksbrösel
  • 100g Butter, (Halbfett möglich)
  • Für den Biskuitboden:
  • 5 Ei(er), getrennt, Salz
  • 5EL Wasser, heißes
  • 150g Rohrzucker
  • 100g Mehl
  • 50g Nüsse, gemahlen
  • Für die Creme:
  • 1Pck. Gelatine, gemahlen
  • 500g Joghurt
  • 125ml Limettensaft
  • 4EL Cachaca, nach Geschmack
  • Zucker oder Süßstoff nach Belieben
  • 200g Sahne
  • Für die Garnitur:
  • 400g Sahne
  • 1 Limette(n)
Für den Boden die Kekse am besten im Mixer fein zerbröseln. Die Butter zerlassen und die Brösel unterrühren.
Einen Tortenring oder Springformrand mit 26 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte stellen.
Die Bröselmasse in dem Ring als Boden andrücken und kalt stellen.

Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen.
In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Eigelb mit dem Wasser verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit den Nüssen und darüber streuen.
Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben.
Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 15 min backen.
Sofort auf eine Arbeitsplatte stürzen und etwas auskühlen lassen

Für die Füllung Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
Joghurt mit Limettensaft und Cachaca verrühren, mit Zucker/ Süßstoff beliebig süßen.
Die Gelatine auflösen, etwa 2-3 El Joghurtmasse unterrühren und anschließend die Gelatinemasse unter die Joghurtmasse schlagen. Im Kühlschrank angelieren lassen.
Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtcreme heben.
Die Creme sollte nun bereits streichfähig sein.
Wenn nicht, sollte man sie noch einige Zeit in den Kühlschrank stellen, da sie nicht zu weich sein darf.

Die Creme nun auf die Biskuitplatte streichen und diese in gleichmäßige Streifen schneiden.
Den ersten Streifen vorsichtig aufrollen und in der Mitte des Keksbodens platzieren.
Alle übrigen Streifen nacheinander vorsichtig an den vorhergehenden ansetzen und wie eine Spirale aufwickeln.
Mit dem Tortenring oder Springformrand fixieren und kalt stellen.

Inzwischen die übrige Sahne steif schlagen.
3 El davon in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen und kalt stellen.
Mit der übrigen Sahne nun die Oberfläche der Torte bestreichen, sodass mögliche Unebenheiten geglättet werden.
Dann den Tortenring vorsichtig lösen und den Rand der Torte einstreichen.
Die Limette in feine Scheiben schneiden.
Dann mit dem Spritzbeutel Tuffs auf die Oberfläche spritzen und mit der Limette verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.