Cremiger Paprikareis mit Rumpsteak

  • 2Becher Reis (Langkorn-)
  • 3 Paprikaschote(n), Farbe nach Wahl
  • 1große Zwiebel(n)
  • 4 Rumpsteak(s), à 200 g
  • 4Becher Fleischbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 1EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2Becher Sahne
  • 2EL Tomatenmark
  • Kräuterbutter
  • Öl (Sonnenblumen-)
Das Fleisch aus dem Kühlschrank holen.

Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Einen großen Topf erhitzen. Mit etwas Öl bei kleiner Hitze die Zwiebeln anschwitzen. Wenn sie glasig sind, die Paprika dazugeben. Kurz durchschwenken. Den Reis dazugeben. Alles an den Rand schieben und in der Mitte ca. 2 EL Tomatenmark kurz anrösten. Umrühren und ca. 1 EL Paprikapulver darüber stäuben. Sofort mit der Brühe ablöschen und bei kleinster Hitze zugedeckt ca. 20 Min garen. Wenn noch etwas Flüssigkeit übrig ist, den Herd ausschalten und mit geschlossenem Deckel quellen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr da ist. Mit Salz, Pfeffer und evtl. noch etwas Paprikapulver (wer mag,kann auch den scharfen nehmen) abschmecken. Etwa einen halben Becher Sahne dazugeben und gut umrühren. Der Reis sollte nun eine Risotto-ähnliche Struktur haben.

Die Pfanne erhitzen und die Steaks (kurz vorher mit Salz bestreuen und die Fettränder einschneiden) bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Das ist nur ein Richtwert, da die Dicke der Steaks unterschiedlich ist und jeder sein Steak anders möchte. Grundsätzlich kann man sagen, dass wenn man das Fleisch gewendet hat, was man nur einmal tun sollte, dann ist das Fleisch genau richtig, wenn oben der Fleischsaft anfängt auszutreten und das Steak auf Fingerdruck noch gut nachgibt. Kurz vor dem Bratende pfeffern.

Mit Kräuterbutter und dem Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.