Curryhackbällchen mit Paprika, Zucchini und Karotten

  • 500gHackfleisch, gemischt
  • 1m.-großeZwiebel(n)
  • 1Zehe/nKnoblauch
  • 4TLCurrypulver
  • 2TLPaprikapulver
  • 1Msp.Senf, scharf
  • 1Msp.Tomatenmark
  • 1kl. BundPetersilie
  • etwasSalz und Pfeffer
  • 1m.-großeZucchini
  • 2Karotte(n)
  • 1Paprikaschote(n), rot oder gelb
  • 1BecherSahne
  • 200mlGemüsebrühe
  • 1evtl.Mehl
  • 2Ei(er)
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden oder durch die Presse drücken. Petersilie klein hacken.

Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, 2-3 TL Curry, Paprikapulver, Senf, Tomatenmark, Eier und nach Geschmack Salz und Pfeffer mit dem Hackfleisch gut durchmischen. Aus der Masse kleine Bällchen von 2-3 cm Durchmesser formen und in eine Auflaufform legen.

Die Zucchini in ca. 2 cm große Würfel, die Karotten in dünne Scheiben, die Paprika in 2 cm große Würfel schneiden.

Das Gemüse in etwas Öl ca. 3-4 min anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Sahne und der Gemüsebrühe ablöschen und 2-3 TL Curry dazugeben. Nochmal 2-3 Minuten unter Rühren aufkochen lassen. Wer gerne eine etwas dickere Soße möchte, kann jetzt noch das Mehl dazugeben.

Die Gemüsesoße über die Hackbällchen verteilen und bei 170 Grad Umluft 35-40 Minuten im Ofen backen.

Dazu passen hervorragend Reis, Kartoffeln oder einfach Brot.

Wer es gerne etwas schärfer mag, kann in die Hackfleischmasse und/oder in die Soße noch Currypaste hinzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.