Dänisches Dessert

  • 250 Gramm Rhabarber frisch
  • 300 Gramm Johannisbeere rot frisch
  • 300 Gramm Johannisbeere schwarz frisch
  • 150 Gramm Erdbeere frisch
  • 300 Gramm Himbeere frisch
  • 150 Gramm Zucker braun
  • 1 Prise Kartoffelmehl
  • 400 ml Wasser


1 Das ist ein Orginalrezept von unseren Dänischen Freunden. Ich durfte bei der Zubereitung etwas helfen (Ihr wisst ja, ich bin in Dessert nicht gut). Natürlich sind die Früchte (je nach Saison) austauschbar. Bitte nicht bewerten weil ich es nicht alleine zubereitet habe.

2 Es gibt auch noch eine Variante (mit Vanillesauce), die schmeckt mir noch besser. 3 Zubereitung: Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und in heisses Wasser geben. Dann kommen die roten Johannisbeeren und 50% der schwarzen dazu.

4 Nun alles zusammen ca. 6 min kochen lassen, durch ein Sieb drücken und den Saft zurück in den Kochtopf giessen.

5 Die Restlichen Beeren zugeben und alles zusammen aufkochen. Langsam unter rühren köcheln lassen bis alles dickflüssig ist.

6 Die Grütze in eine Schale giessen und sofort mit dem braunen Zucker bestreuen, damit es keine Haut gibt (obwohl ich Haut liebe).

7 Kalt stellen und direkt aus der Kühlung servieren. Jeder isst dieses Dessert anders. Mal mit geschlagener oder flüssiger Sahne, aber auch nur mit Milch oder Mlich und flüssiger Sahne zusammen.

8 Dieses Dessert (unter anderem) wurde in 4 Varationen bei meinem 60igsten als Nachtisch serviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.