Engelchens Bratapfel – Käsekuchen

  • 150gButter
  • 225gZucker
  • 225gMehl
  • 5Ei(er)
  • 100gLebkuchen (Elisenlebkuchen ohne Schokolade)
  • 100gPreiselbeeren (Preiselbeerkonfitüre)
  • 50gMandelblättchen
  • 5kleineÄpfel (à ca. 125 g)
  • 750gMagerquark
  • 250gMascarpone
  • 1Pck.Fertigmischung (Käsekuchenhilfe)
  • 150gAprikosenkonfitüre oder Mirabellen-, Reineclaucen-, Zwetschgenmarmelade
  • Fett für die Form
Butter, 75 g Zucker, Mehl und 1 Ei glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 min. kaltstellen. Von den Lebkuchen die Oblaten abziehen, die Lebkuchen fein zerbröseln. Mit Preiselbeeren und 25 g Mandelblättchen mischen. Die Äpfel waschen, die Kerngehäuse ausstechen. Die Lebkuchenmischung in die Äpfel füllen.

Den Teig rund ausrollen (ca. 30 cm). Eine gefettete Springform (26 cm) damit auslegen, den Teig am Rand andrücken.

Quark, Mascarpone und 150 g Zucker verrühren. Die Käsekuchenhilfe und 4 Eier unterrühren. Die Quarkmasse in die Form geben. Die Äpfel in die Masse drücken. Mit 25 g Mandelblättchen bestreuen.

Im heißen Ofen bei 175°C auf der untersten Schiene ca. 1 Stunde backen. Die Lebkuchenmasse mit Alufolie abdecken, wenn sie zu braun wird!

Den Kuchen in der Form erkalten lassen. Die Konfitüre aufkochen, durch ein Sieb streichen. Den Kuchen damit bestreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.