Feine Rocher – Torte

  • 150 gr. Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 200 gr. Haselnüsse, gemahlen
  • 2 Packungen Fererro Rocher Kugeln
  • 600 gr. Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 30 gr Mandelplättchen
  • 40 gr. Vollmilch-Kuvertüre
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Weiches Fett und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Backpulver und gemahlene Nüsse mischen und unterrühren. Boden einer Springform (26 cm 0) fetten. Teig darin verstreichen. Im vorgeheiztem Backofen (Elektro Herd: 175 Grad/ Umluft: 150 Grad) 25- 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Einen Tortenring oder Springformrand um den Boden legen. Rocher-Kugeln, bis auf 8 Stück, in einer Schüssel zerdrücken. 400 g. Sahne steif schlagen. Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Sahne in 2 Portionen unter die Brösel heben. Auf den Boden streichen und ca. 30 Minuten kühl stellen. Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten. Kuvertüre grob hacken und im heißen Wasserbad unter rühren schmelzen. Torte mit einem Messer vom Formrand lösen. Nüsse an den Rand drücken. Kuvertüre in einem Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden. Kuvertüre in Streifen auf die Torte spritzen. Kurz kühl stellen. 200 g Sahne steif schlagen, Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Tuffs auf die Torte spritzen. Die restlichen Rocher-Kugeln mit einem scharfen Messer halbieren und auf die Tuffs setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.