Filet-Steaks mit Pfefferrahm-Sauce

  • 750 g Karotten
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 4 Zwiege Rosmarin
  • 1/2 Bund Thymian
  • 4 Rinderfiletsteaks à ca. 150 g
  • 1 EL Öl
  • 50 ml Weißwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL grüne eingelegte Pfefferkörner (aus dem Glas)
  • 75 g Schlagsahne
  • 1 EL heller Soßenbinder
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Küchengarn
  • Alufolie

Die Karotten schälen, waschen und schräg in Stücke schneiden. In Salzwasser etwa 4 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Kräuter waschen, Die Steaks mit Garn rund binden und dabei je 1 Stiel Thymian und Rosmarin einbinden. 

Das Öl erhitzen. Die Steaks darin kurz scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Auflaufform legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° C, Umluft: 175° C) 5-6 Minuten garen. 

Bratsatz in der Pfanne mit Wein und Brühe ablöschen, aufkochen. Die Pfefferkörner und Sahne zugeben, 2-3 Minuten köcheln. Rest Thymian grob hacken. Fertige Steaks in Alulfolie wickeln und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Die Soße mit Soßenbinder binden, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Butter erhitzen, die Karotten darin 2-3 Minuten schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Thymian unterrühren. Alles anrichten. Dazu schmecken Bandnudeln. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.