Filet Wellington à la Gabi

  • 1000gRinderfilet(s)
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  • 50gMargarine
  • 1m.-großeZwiebel(n), gewürfelt
  • 1ELButter
  • 1kl. Dose/nChampignons, ganz, abgetropft, fein gewürfelt
  • 100gKochschinken, fein gewürfelt
  • 1ELTomatenmark, 3-fach konzentriert
  • 100gKalbsbratwurst, feine, enthäutet
  • 1PaketBlätterteig, TK
  • etwasMehl
  • 1Ei(er)
Das Filet ringsum mit Salz und Pfeffer einreiben und in die Bratenpfanne des Backofens legen. Mit heißem Fett übergießen und im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad ca. 20 Min. braten, herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel hierin andünsten, Champignons, Schinken, Tomatenmark und das Kalbsbrät unterrühren.

Die Blätterteigscheiben auf Mehl in doppelter Größe des Fleisches ausrollen, einige Streifen davon abschneiden und beiseite legen. Das Filet auf den Teig legen, mit der Zwiebel/Champignon/Schinken-Masse bestreichen und mit dem Teig umhüllen. Die Teig-Nahtstellen mit Eiweiß bestreichen.
Das Fleisch auf ein kalt abgespültes Backblech legen, mit den Teigstreifen über Kreuz garnieren und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Mit einem kleinen Ausstecher (z.B. Apfelausstecher) einige Löcher in die Teigdecke stechen, damit beim Garen der Dampf entweichen kann. Das Filet im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad in ca. 30 Min. goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.