Garnelen-Tofuspieß auf Rucola in Soja-Mirinvinaigrette, Ume-Gratin mit Reblochon

  • Garnelen-Tofu-Spieß:
  • 12 Stk. Garnelen frisch
  • 1 Stk. Limette
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr. Tofu
  • 100 gr. Weizenmehl
  • 1 Schuss Sonnenblumenöl
  • 200 gr. Rucola
  • Soja-Mirin-Vinaigrette:
  • 100 ml Sojasoße
  • 100 ml Mirin Weißwein
  • 1 EL Zucker
  • Ume-Gratin:
  • 10 Stk. Umepflaumen
  • 5 EL Pflaumenwein
  • 5 TL Sake
  • 5 Scheibe Reblochon
  • 20 gr. Sesam
1 Besondere Materialien: 5 Holzspießchen Gratinschälchen

2 Für den Garnelen-Tofu-Spieß die Holzspießchen in kaltes Wasser einlegen. Garnelen ggf. köpfen, von der Bauchseite her aufbrechen und aus der Schale lösen. Am Rücken entlang aufritzen und den Darm entfernen. Die Garnelen an der Bauchseite in Abständen von etwa 1 cm kurz einschneiden, damit sie sich gerade biegen lassen, mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben. In heißem Öl in einer Pfanne von jeder Seite etwa 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze knusprig braten. Den Tofu kurz in kaltes Wasser tauchen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Dann in 8 gleich große Würfel schneiden. Tofu-Würfel in Mehl wenden. Die Würfel in heißem Öl in einer Pfanne von jeder Seite etwa 1 Minute bei mittlerer Hitze goldbraun backen und ggf. warm stellen.

3 Für die Soja-Mirin-Vinaigrette Sojasauce, Mirin und Zucker in einem Topf kurz aufkochen lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Vinaigrette abkühlen lassen und kurz vor dem Servieren auf den Spieß träufeln.

4 Für das Ume-Gratin die Pflaumen gut abspülen und entkernen. (Ume-Pfaumen erhält man in Deutschland meist eingelegt in Salz und Perillasaft). Je 2 Ume-Pflaumen in kleine feuerfeste Schälchen portionieren. Mit Sake übergießen und flambieren. Dann Pflaumenwein angießen. Je ein angemessenes Stück bzw. eine kleine Scheibe Reblochon-Käse darüber geben und das Ganze im Ofen bei 180° ca. 3 Minuten überbacken. Leicht mit weißem Sesam bestreuen und servieren.

5 Anrichten: Die Garnelen und die Tofu-Würfel abwechselnd auf ein Holzspießchen schieben auf einem Rucolabett anrichten. Mit der Vinaigrette beträufeln. Das Ume-Gratin im Förmchen daneben setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.