Garnelenburger

  • 8 Garnele(n), geschält, Darm entfernt
  • 2EL Limettensaft
  • 2EL Nüsse (Macadamianüsse), gehackt
  • 5Scheibe/n Toastbrot (Vollkorn), entrindet, zerbröselt
  • 1EL Dill, gehackt
  • 1EL Petersilie, glatt, die Blättchen fein gehackt
  • 4 Eigelb
  • 6Tropfen Tabasco
  • 1TL Sojasauce, hell
  • 1TL Wein, Pflaumenwein oder Sake
  • 1TL Kartoffelmehl
  • 2EL Olivenöl
  • 40g Mayonnaise
  • 1TL Tomatenmark
  • 1EL Cognac oder Weinbrand
  • 3Tropfen Tabasco
  • 10Tropfen Worcestershiresauce
  • 1TL Ahornsirup
  • 1TL Zitronensaft
  • 2 Brötchen (Sesam-Hamburgerbrötchen)
  • 4Blätter Salat, groß, gewaschen, geschleudert, Mittelstrunk entfernt
  • etwas Salatgurke(n), in feine Scheiben gehobelt
  • 4große Radieschen, gewaschen, in feine Scheiben gehobelt
  • Pfeffer, bunt, geschrotet
  • Salz, eventuell
  • 30g Butterschmalz
Die Garnelen mit dem Messerrücken leicht plattieren. Mit dem Limettensaft bestreichen. Zusammen mit dem Kartoffelmehl in einen Plastikbeutel geben und gut durchschütteln. Macadamianüsse, Dill, Petersilie und Toastbrotkrümel mischen. Eigelb, Tabasco, Sojasauce und Sake oder Pflaumenwein gründlich verschlagen. Die Garnelen aus dem Beutel nehmen, in der Eimasse wenden und dann in der Nussmasse panieren. Panierte Garnelen kühl stellen bis die Sauce gerührt ist.
Aus Mayonnaise, Tomatenmark, Cognac oder Weinbrand, Tabasco, Worcestershire, Ahornsirup Zitronensaft und eventuell Salz eine Sauce rühren. Die Garnelen im Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Die Brötchen aufschneiden und mit den Schnittstellen nach unten in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz kurz anbraten. Die Unterseiten mit 2 Kopfsalatblättern, Gurkenscheiben und Radieschenscheiben belegen. Mit buntem Pfeffer bestreuen. Darauf die abgetropften Garnelen legen. Mit Sauce überziehen und mit den restlichen Kopfsalatblättern abdecken. Die Brötchenoberhälfte darauf legen und sofort servieren.
Dazu schmecken Potatoe Skins aus dem Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.