Gedämpfte, gekräuterte Lammkeulennuss

  • 6 Stiele Estragon frisch
  • 6 Stiele Dill frisch
  • 6 Stiele Petersilienblatt frisch
  • 6 Stiele Pfefferminze
  • 4 Schalotten frisch
  • 4 EL Senf
  • 2 Zweige Thymian frisch
  • 2 Zweige Rosmarin frisch
  • 2 Zweige Lorbeer
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 Stück Lammkeule ohne Knochen (ca. 750 g, aus der Nuss)
1 Die Hälfte der Blätter bzw. Spitzen von Estragon, Dill, Petersilie und Minze abzupfen und grob hacken. Die Kräuterstiele in einen Topf geben. Schalotten fein schneiden, alles zusammen mit Thymian, Rosmarin und Lorbeer in den Topf geben. 400 ml Wasser angießen und zum Kochen bringen.

2 Die Lammkeule mit dem Senf einreiben. Die gehackten Kräuter mit den Semmelbröseln vermengen und die Lammkeule damit ummanteln. In einen mit etwas Mulltuch ausgelegten Dämpfeinsatz legen und über dem kochenden Kräutersud fest zugedeckt 45-60 Minuten dämpfen.

3 Sollte während des Dämpfens der Flüssigkeitspegel zu sehr abnehmen, einfach etwas Wasser nachgießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.