Gelbes Puten-Curry

  • 750g Putenbrustfilet(s)
  • 500g Paprikaschote(n), rot oder gelb
  • 500g Champignons
  • 2 Zwiebel(n), rot
  • 3TL Kurkuma
  • 2TL Honig
  • 25g Ingwer
  • 600ml Kokosmilch
  • 300g Frischkäse
  • 100g Cashewnüsse, ersatzweise Erdnüsse
  • 4EL Sojasauce
  • 150g Currypaste, gelbe, mild
  • 500g Ananas, frisch
  • 1Stängel Zitronengras
  • 1Bund Koriandergrün
  • 1TL Korianderpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Öl zum Braten
Die Putenfilets abbrausen, trocken tupfen und in 2 cm große Stücke schneiden. Den Stängel Zitronengras mit der glatten Seite des Fleischklopfers quetschen. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen und beides fein hacken.

Das Öl im Wok erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, das Fleisch zufügen und 2 Minuten mitgaren. Alles mit Kurkuma, gemahlenem Koriander, Sojasoße und Honig würzen. Die Kokosmilch mit dem Frischkäse verquirlen. Zitronengras, Currypaste und Kokosmilch-Mischung mit in den Wok geben. Alles 20 Minuten köcheln lassen.

Die Paprikaschoten entkernen und würfeln, die Champignons putzen und in Scheiben Schneiden. Die Ananas schälen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in 2 cm große Würfel schneiden.Den Koriander fein hacken. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Dann Paprika, Ananas, Champignons und Nüsse zum Curry geben und weitere10 Minuten köcheln lassen. Das Zitronengras entfernen.

Das Curry mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ggf. Honig abschmecken. Auf Tellern anrichten und mit gehacktem Koriander bestreut servieren.

Dazu serviere ich Reis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.