Grünes Hähnchencurry

  • 2ELCurrypaste, grüne
  • 2Dose/nKokosmilch, à 400 ml
  • 4Kaffir-Limettenblätter
  • 150gAubergine(n) (Thai) oder 1 kleine Aubergine
  • 1kleineZucchini, ca. 150 g
  • 800gHähnchenbrustfilet(s)
  • 2ELÖl (Erdnussöl)
  • 2ELFischsauce, (Nam Plah)
  • 2ELLimettensaft
  • 1TLPalmzucker oder brauner Zucker
  • 1großeChilischote(n), grün
  • 1BundLauchzwiebel(n)
  • 1/2BundKoriander, frischer
  • 10BlätterBasilikum (Thai)
Currypaste im Wok unter Rühren erhitzen. Kokosmilch und Kaffir-Limettenblätter zugeben und aufkochen lassen. Dann bei schwacher Hitze ohne Deckel ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Auberginen waschen und die Stängel entfernen. Auberginen je nach Größe eventuell etwas klein schneiden.
Zucchini putzen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 2,5 cm große Würfel schneiden.
Im heißen Öl in einer Pfanne ca. 3 Minuten anbraten. Zur Kokosmilch geben. Fischsoße, Limettensaft, Zucker, Auberginen und Zucchini unterheben. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Chilischote halbieren, entkernen und fein schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Hälfte des Korianders hacken. Gehackten Koriander und Basilikumblättchen zum Hähnchen-Curry geben. Alles ohne Deckel ca. 3 Minuten weiter köcheln lassen.
Chilischoten, gehackte Lauchzwiebeln und restliche Korianderblättchen über das Curry streuen.
Dazu: Duft- oder Klebreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.