Hähnchenbrust in Rosmarinsoße

  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Rosmarinzweig
  • Saft von 1Zitrone
  • 0,125 Liter Weißwein oder Brühe
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Hähnchenbrustfilets à etwa 150 Gramm
  • 2 Knoblauchzehen
1 Den Knoblauch abziehen und in Stifte schneiden. Die Knoblauchstifte in die Hähnchenbrustfilets stecken, dafür mit dem Messer kleine Einschnitte in das Fleisch machen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl etwa 12 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

2 Den Weißwein in die Pfanne geben und den Bratensatz vom Pfannenboden lösen. Etwas Zitronensaft und den Rosmarinzweig dazugeben und alles etwa 5 Minuten einkochen. Den Rosmarinzweig herausnehmen und die Crème fraîche einrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

3 Jeweils ein Hähnchenbrustfiltes mit etwas Soße auf einen Teller anrichten. Dazu passen Basmatireis und gedünstete Lauchzwiebeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.