Haselnuss – Donauwellen mit Kirschen

  • 1kl. Glas Kirsche(n) (370 ml)
  • 125g Butter, weiche
  • 125g Zucker
  • 3EL Vanillezucker
  • 3 Ei(er)
  • 175g Mehl
  • 1/2Pck. Backpulver
  • 3EL Milch
  • 100g Haselnüsse, gemahlene
  • 3EL Schokodekor Schokotröpfchen
  • 400g Schlagsahne
  • 2Pck. Sahnesteif
  • 75g Kuvertüre (Halbbitter)
  • 75g Kuvertüre (Vollmilch)
  • 30g Palmfett (Palmin)
  • Zum Verzieren:
  • n. B. Sahne, geschlagene
  • n. B. Haselnüsse
  • n. B. Konfitüre, rote
  • Fett für die Form
  • Paniermehl für die Form
Die Kirschen abtropfen lassen. Eine quadratische (ca. 24 cm x 24 cm) oder eine runde Springform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Die weichen Butter mit Zucker und 1 EL Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte vom Teig in die Form streichen. Den restlichen Teig mit Milch, 50 g gemahlenen Haselnüssen und Schokotröpfchen verrühren und auf den hellen Teig streichen. Beide Teige mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Nun die Kirschen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C) ca. 45 Min. backen. Auskühlen lassen.

Die restlichen 50 g Haselnüsse ohne Fett rösten, anschließend auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen, dabei 2 EL Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen. Die gerösteten Haselnüsse zugeben und unterheben.

Den Formenrand um den Kuchenboden schließen und die Nuss-Sahne darauf streichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

Die Kuvertüre grob hacken. Zusammen mit dem Palmfett in einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen und auf die Sahne streichen. Evtl. mit einem Garnierkamm wellenförmig verzieren. Trocknen lassen.

Den Kuchen in Stücke schneiden und mit Sahne, Haselnüssen und Konfitüre verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.