Himbeer-Leder

  • 300g Zucker
  • 250ml Wasser
  • 2500g Äpfel, vorbereitet gewogen
  • 1200g Himbeeren, vorbereitet gewogen
  • 30g Agar-Agar
  • evtl. Zitronensaft
Äpfel schälen und in Stücke schneiden, dabei im Wasser (ggf. mit einem Spritzer Zitronensaft) zwischenlagern. Himbeeren einmal aufkochen und durch ein Sieb rühren. Den Zucker in einem großen Topf karamellisieren lassen. Wenn er eine hellbraune Farbe angenommen hat, mit dem 'Apfelwasser' ablöschen und so lange rühren, bis sich der Karamell vollständig gelöst hat. Die Apfelstücke dazu geben und weiter erhitzen. Dabei mehrfach umrühren, damit nichts anbrennt. Wenn alles kocht und die Äpfel anfangen zu zerfallen, den Himbeer-Sud dazu geben und weiter kochen. Wenn die meisten Äpfel zerfallen sind, das Agar-Agar zugeben, noch einmal aufkochen und die Masse mit dem Pürierstab pürieren.

Die Masse auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und bei ca. 65°C (Backofenthermometer verwenden) trocknen. Dabei einen Löffelstiel in die Ofentür klemmen.

Wenn sich die Oberfläche trocken anfühlt, ein neues Backpapier auflegen und das Ganze wenden. Nasses Papier abziehen und weiter trocknen. Dies wiederholen, bis das 'Leder' vollständig trocken ist. Dabei ruhig mehrere Pausen machen (nachts), damit sich die restliche Feuchtigkeit wieder verteilen kann. Wenn das Ganze vollständig trocken ist, in Stücke schneiden - geht am besten mit einer Schere - und genießen. Reste am besten dunkel und trocken aufheben.

Eine einfache, kostengünstige Methode, den Geschmack frischer Himbeeren für den Winter zu bewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.