Jamaikanische Physalistorte an exotischem Fruchtspieß und Nussecken

  • Torte
  • 150 Gramm Löffelbiskuit aus Biskuitmasse
  • 125 Gramm Butter
  • 50 Gramm Kokosraspeln
  • 200 Gramm Physalis
  • 600 Gramm Frischkäse
  • 300 Gramm Joghurt
  • 3 EL Zitronensaft
  • 0,5 TL Rum Aroma
  • 1 Päckchen Tortengusspulver
  • 75 Gramm Zucker
  • Spieße auf Creme
  • 60 Gramm Kumquat
  • 1 Stück Karambole
  • 2 Stück Kiwis
  • 1 Stück Mango
  • 1 Stück Grapefruit rosé
  • 500 ml Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 3 TL Zitronensaft
  • 25 Gramm Speisestärke
  • 125 ml Weißwein
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise Salz
  • Nussecken
  • 200 Gramm Mehl
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stück Ei
  • 1 Stück Eigelb
  • 350 Gramm Margarine
  • 15 EL Erdbeerkonfitüre
  • 2 EL Rum
  • 3 EL Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Gramm Zucker
  • 10 ml Rum Aroma
  • 300 Gramm Haselnüsse gemahlen
  • 200 Gramm Schokolade


1 Besondere Materialien: Springform (kleine Ringe für Törtchen), 4 Schaschlik-Spieße

2 Für die Torte die Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zerbröseln. Butter schmelzen, mit den Bröseln und der Hälfte der Kokosflocken vermischen und in eine gefettete Springform drücken.

3 Von der Hälfte der Physalis die Hülle entfernen, die Früchte vierteln. Philadelphia, Joghurt, Zitronensaft, Rum-Aroma und die Physalisviertel mischen. Tortenguss, Zucker und 150 ml Wasser aufkochen, zügig unter die Creme rühren. Alles in die Springform geben und 3 Stunden kühlen. Die Torte mit Kokosflocken und Physalis dekorieren. 4 Tipp: Gegen das Aufweichen den Boden vorher mit Sahnesteif bestreuen. Kein Zitronenaroma, sondern Zitronensaft verwenden. Nur 150 ml Flüssigkeit, anstatt 250 ml beim Tortenguss verwenden.

5 Für die Spieße auf Creme die Kumquats mit der Karambole abbrausen und gut trocknen. Kiwis, Mango und Grapefruit schälen. Alles in Scheiben schneiden und im Wechsel auf die Spieße stecken.

6 Milch in einem Topf mit Zucker, Salz und Zitronensaft zum Kochen bringen. Speisestärke in Weißwein anrühren und unterrühren. Einmal aufkochen. Vom Herd nehmen. Eigelb einrühren und in eine kalt ausgespülte Schüssel füllen. Eiweiß steif schlagen und unter die Weincreme rühren.

7 Schüssel in kaltes Wasser stellen und abkühlen lassen. Dabei mehrmals umrühren, damit sich keine Haut bildet. Die Weincreme auf Teller geben und mit den Fruchtspießen belegen.

8 Für die Nussecken das Mehl mit Backpulver, Puderzucker, Vanillezucker, Ei, Eigelb und 100 g Margarine zu einem Teig verkneten und 2 Stunden an einem kühlen Ort rasten lassen. Anschließend den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn ausrollen und bei 180 °C ca. 20 Minuten anbacken.

9 Konfitüre mit Rum verrühren und auf den Teig verstreichen. 3 EL Wasser mit 150 g Margarine, Vanillezucker und Zucker aufkochen. Haselnüsse und Rum-Aroma unterrühren. Diese Masse auf dem vorgebackenen, mit Konfitüre bestrichenen Teig verteilen und bei 180 °C ca. 20 Minuten fertig backen.

10 Restliche Margarine über einem Wasserbad schmelzen, Schokolade darin zergehen lassen und zu einer Glasur verrühren. Den überkühlten Kuchen in kleine Rhomben schneiden, diese mit einer Hälfte in die Glasur tunken und erstarren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.