Käsesahne-Torte

  • 1 Biskuitboden nach Dr. Oetker Grundrezept, 1 x durchgeschnitten
  • 500 g Magerquark
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Zitrone ungespritzt, Schale abgerieben oder 1 Pck. Citroback
  • 6 EL Zitronensaft
  • 6 Blatt Gelatine weiß
  • 400 ml Schlagsahne
  • Puderzucker zum Bestäuben

Die Blattgelatine einweichen. Den Tortenboden 1 x durchschneiden und eine Hälfte auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum schließen. Quark, Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und -saft glattrühren. Die Gelatine abtropfen und bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen, Temperaturausgleich durchführen und mit den Quirlen des Handrührers unter die Quarkmasse rühren und gut vermischen. Kühl stellen, bis die Masse eben anfängt zu gelieren. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und in 2 Portionen unter die Quarkmasse ziehen. Auf den Tortenboden füllen und glattstreichen, den zweiten Boden auflegen und mind. 2 Stunden kalt stellen, am besten über Nacht. Vor dem Servieren den Tortenring entfernen und die Oberfläche mit Puderzucker besieben. Tipp: Als eine aufwändigere Deko kann man auf der Oberfläche die Stücke markieren, jeweils eine Sahnerosette aufspritzen und diese mit Zitronenzesten garnieren. Ich habe auch schon die gesamte Oberfläche mit Sahne aus dem Spritzbeutel und großer Lochtülle mit gleichmäßigen Tupfen versehen und mit Zitronenzesten bestreut. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.