Kradite, Kradite!!! ..- haben nix mit Krediten zu tun … :-)) Kradite ist:

  • 4 Blätter Gelatine
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 380 ml Dickmilch
  • 100 gr Crème fraîche
  • Salz und weisser Pfeffer
  • 2 TL Jalapeño - Sauce
  • Zucker
  • 2 Bund frischer Dill
  • 300 gr frisches Nordseekrabbenfleisch
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Zitrone
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
  • Zucker
  • Friseesalat zum Garnieren
1 Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen. Die Zitrone heiß abspülen. Dickmilch und Crème fraîche verrühren und mit etwas abgeriebener Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Jalapenosauce und Zucker kräftig abschmecken.

2 Den ausgepressten Zitronensaft erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatine unter die Dickmilch rühren. Kalt stellen.

3 Den Dill abspülen, trocken schütteln und hacken. Wenn die Dickmilch zu gelieren beginnt, die Krabben und den Dill unterrühren. Die Creme auf ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes kleines Blech oder in eine kleine Springform füllen und glatt streichen. Mit restlicher Zitronenschale bestreuen. Kalt stellen und am besten über Nacht fest werden lassen.

4 Den Friséesalat und die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und trocken schütteln. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Lauchzwiebeln mit Öl, Zitronensaft, Pfefferbeeren, Salz und Zucker verrühren.

5 Zum Servieren die Terrine aus der Form stürzen, die Folie abziehen und die Terrine in dünne Tortenstücke schneiden. Mit Friséesalat belegen, die Lauchzwiebelsoße darüber träufeln. Dazu passt Baguettebrot. Eine fixe Vorspeise (außer der Wartezeit) ist fertig...ganz einfach und macht echt was her!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.