Kürbiskokossuppe

  • 400 g Hokkaidokürbis
  • 400 g Möhren
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 3 Orangen
  • 1 Eßlöffel Butter
  • 100 g Sahne
  • 150 g ungesüßte Kokosmilch aus der Dose
  • 5 cm frischer Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Korianderpulver
  • 2 Teelöffel Kokosraspel

Kürbis und Möhren putzen, würfeln und in der Gemüsebrühe weich kochen. Die Orangen filetieren, den Saft dabei auffangen. Die Filets in der Butter 1-2 Min. dünsten. Die Suppe fein pürieren, Sahne und Kokosmilch unterrühren. Den Ingwer schälen, fein reiben und zur Suppe geben. Diese mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Orangenfilets und Saft dazugeben und nochmals ca. 4 Min. köcheln lassen. Mit Kokosraspeln bestreut servieren.

Wenn ich keinen frischen Kürbis mehr auf dem Markt bekomme, habe ich auch schon welchen aus dem Glas genommen, man muß allerdings darauf achten, daß er nicht süß-sauer eingelegt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.