Lammbraten

  • 2 1/2kgLammschlegel
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 4Stiel/eRosmarin, frisch oder 2 TL getrockneter
  • 3Knoblauchzehe(n)
  • 1Zwiebel(n)
  • 3Karotte(n)
  • 1LiterWasser
  • Für die Sauce:
  • 4ELMehl (in kaltem Wasser ausgerührt)
  • 2ELWein, rot oder Johannisbeersaft
  • 1TLSojasauce
  • Salz und Pfeffer
Lammschlegel mit Salz und Pfeffer gut einreiben. Knoblauch in kleine Stücke schneiden, kleine "Taschen" in das Fleisch schneiden und Knoblauch und Rosmarin hineinstecken (oder mit getrocknetem Rosmarin einreiben). Zwiebel in 4 Teile teilen, Karotten in kleine Stücke schneiden und in den Bräter legen, den Schlegel dazutun, ein Fleischthermometer einstechen und darauf achten, dass das Thermometer den Knochen nicht berührt. Das Wasser dazugießen.
Bei125°C 2-3 Stunden braten, wenn das Thermometer 70°C zeigt, ist das Fleisch rosa, wenn es 76°C zeigt, ist der Braten "durch".

Braten herausnehmen, in Folie einpacken und 15 Minuten ruhen lassen, eher er geschnitten wird, während dessen die Sauce machen:

Bratfond ablösen, Mehl mit wenig Wasser verrühren und dazurühren, Rotwein und Sojasauce einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Kartoffelecken, Kartoffelgratin, gebratene Champignons, Karotten etc..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.