Langos

image_1image_2image_4
  • 400 g Mehl
  • 5 EL Milch
  • 15 g Hefe
  • TL Salz
  • Liter Milch
  • Liter Öl
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • 150 g Gouda am Stück
Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe in 5 EL lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit etwas Mehl zu einem Teig vermengen. Der Teig wird abgedeckt und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen gelassen. Anschließend etwas Salz hinzufügen und während dem Verkneten des Teiges nach und nach ca. 250 ml lauwarme Milch dazu geben. Jedoch nur so viel Milch verwenden, dass man einen festen Brotteig erhält. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, abdecken und wieder ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nun wird der Teig in 6 Stücke geteilt, zu Kugeln geformt und mit der Hand zu dünnen Fladen auseinander gezogen. Hierbei muss beachtet werden, dass der Rand etwas dicker als die Mitte sein sollte. Danach in einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Lángos ca. 2-3 Minuten pro Seite hellbraun ausbacken. Nachdem die Lángos ausgebacken sind wird der Crème fraîche in eine Schüssel gegeben, glatt gerührt und mit etwas Salz gewürzt. Für das Knoblauchöl wird der Knoblauch geschält, gepresst und mit etwas Öl vermengt. Der Gouda wird frisch gerieben. Ersatzhalber kann man natürlich auch bereits geriebenen Gouda verwenden. Die Lángos möglichst heiß servieren. Mit Knoblauchöl und Crème fraîche bestreichen und zuletzt den geriebenen Käse auf die Lángos streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.