Möhren – Zucchini – Brot

  • 12g Hefe (1/4 Würfel)
  • 7g Salz, evtl. mehr
  • 2TL Honig
  • 1m.-große Zucchini
  • 2 Karotte(n)
  • 1EL Kräuter (TK)
  • 1TL Essig (Apfelessig)
  • 2EL Joghurt
  • 300g Mehl, Sorte nach Wahl, evtl. mehr
  • 1TL Johannisbrotkernmehl oder Stärkemehl
  • 1EL Haferflocken
  • 1EL Sonnenblumenkerne
  • 1TL Leinsamen
  • n. B. Sonnenblumenkerne zum Bestreuen
  • n. B. Buchweizen zum Bestreuen oder andere Kerne
  • evtl. Pfeffer
  • n. B. Wasser
Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen und 1 TL Honig mit heißem Wasser überbrühen, so dass die Mischung gerade mal mit Wasser bedeckt ist, und für 3 Std. abgedeckt beiseite stellen. Hefe mit Salz und 1 TL Honig auflösen.

Karotten und Zucchini putzen und mit dem Hobel fein stifteln - am besten in eine große Schüssel. Die Gemüsemischung mit 1 TL Joghurt, Essig, und den Kräutern vermengen, nach Geschmack salzen (ich gebe manchmal noch etwas Pfeffer dazu) und die Körnermischung unterheben.

Nun die Schüssel auf eine Waage stellen und 300 g Mehl hinein geben. Johannisbrotkernmehl draufschütten und die Mehlschicht grob vermischen. Jetzt wird die mit einem EL kaltem Wasser verrührte Hefemischung hineingegossen und alles wird mit einem Löffel vermischt. Solange Mehl dazu mischen, bis sich der Teig per Hand kneten lässt, ohne dass viel an den Fingern klebenbleibt. (Es kommt darauf an welches Mehl man verwendet.) Diesen Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt 30 Min. ruhen lassen.

Danach schleifen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Am besten, ebenfalls mit Frischhaltefolie abgedeckt, im geschlossenen Backrohr, mit einer Schüssel dampfendem Wasser am Ofenboden, gehen lassen.

Nach 45 Min. herausholen und den Ofen schon mal auf 230° vorheizen (Wasser bleibt im Ofen). Restlichen Joghurt mit einem Schuss Wasser verrühren und auf dem Teigling verstreichen. Nach Belieben bestreuen und ins Backrohr schieben. Nach 10 - 15 Min. mit Wasser beschwaden (also mit einer Blumenspritze besprühen) und auf 200° runterdrehen. Fertigbacken, bis es hohl klingt wenn man auf die Brotunterseite klopft.

Während der Backzeit beschwade ich den Teigling im 15 Min. Takt. Er ist (bei mir - kommt aber auf den Ofen an) im Durchschnitt 75 Min. im Ofen, und wer will kann ihn, kurz bevor er den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, mit Backpapier abdecken.

Für eine glänzende Kruste wird das Brot gleich nach dem Rausholen nochmals mit Wasser beschwadet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.