Obers-Cremeschnitten

  • 1 Päckchen Blätterteig, tiefgekühlt
  • 2 Stück Eier
  • 60 g Kristallzucker
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 4 Blatt Gelatine
  • 0,5 L Schlagobers
  • 200 g Staubzucker
  • 1 Stück Zitrone, Saft
  • Ribiselmarmelade zum Bestreichen


1 Blätterteig nach Angaben auftauen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 rnm-stark ausrolle. Mit Hilfe eines Rollholzes auf ein Blech legen. Die überschüssigen Teigränder wegschneiden und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und 20 Minuten rasten lassen.

2 Im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad so lange an¬backen, bis die Teigoberfläche leicht gebräunt ist. Die Hitze dann auf 160 Grad drosseln und fertigbacken.3 Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. Danach diesen wird der Boden in drei gleich breite Streifen schneiden und einen da¬von mit Ribiselmarmelade überziehen.

4 Staubzucker mit dem Zitronensaft glatt verrühren (wenn nötig, etwas Wasser beigeben). Etwas erhitzen und den mit Marmelade überzogenen Streifen damit glasieren und diesen dann in 12 gleich große Teile schneiden. Das werden die Deckblätter für die Schnitten.

5 Für die Creme die ganzen Eier mit dem Kristallzucker und dem Mark einer Vanil¬leschote über Dunst auf Handwärme aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und solange weiterschlagen bis die Masse wieder kalt ist.

6 Die Gelatineblätter ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, aus¬drücken und in ganz wenig heißem Wasser auf¬lösen.

7 Einen halben Liter Obers steif ausschlagen und mit der aufgelösten Gelatine unter die Eiermasse untermengen. In den Kühlschrank stellen und erkalten lassen.

8 Bevor die Creme vollkommen erstarrt, einen Schnittenboden mit der Creme bestreichen, den zweiten Schnittenboden daraufgeben. Diesen nun auch mit der Creme bestreichen und obendrauf die 12 Deckblätter geben.

9 Im Kühlschrank ungefähr 4 Stunden erkalten lassen. Nach dem Erstarren diese mit einem in heißes Wasser getauchten Messer in Portionen schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.