Omas Geburtstagssalat

  • 2 kg Pellkartoffeln, gegart und abgekühlt, vom Vortag
  • 4 EL Milden Essig, ich hatte Balsamico weiß
  • 8 Stück Gewürzgurken kleine, fein gewürfelt
  • 1 Stück Gemüsezwiebel frisch, fein gewürfelt
  • 3 EL Zucker
  • 0,5 l Gemüsebrühe selbst hergestellt
  • 1 EL Senf mild
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Salz
  • 450 Gr Mayonnaise selbst gemacht
  • 3 Stück Eigelb
  • 2 El Mittelscharfen Senf, ich hatte Dijon Senf
  • 1 EL Zucker
  • 3 El Essig, ich hatte Limettensaft frisch gepresst
  • 400 ml Öl, ich hatte Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz


1 Die Kartoffeln bitte schon ab Vortag nach dem abkühlen schälen und mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und kühl stellen.

2 Die Kartoffeln in Scheiben schneiden (zb: mit dem Eierschneider). Den Balsamico mit dem milden Senf verrühren, die Gemüsebrühe dazu und alles zusammen unter rühren aufkochen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. 3 Wenn die Brühe etwas abgekühlt ist, wird sie über die Kartoffelscheiben gegossen und kurze Zeit einziehen lassen.

4 Nun werden die Gurken und Zwiebel untergehoben und alles zusammen locker durchgemischt.

5 Mayo: Eigelb, Senf, Limettensaft und den Zucker zu einer dicken Masse verrühren. Dann das Öl langsam dazurühren. Nur soviel Öl einrühren wie die dicke Eigelbmasse aufnehmen kann.

6 Nun die Mayo unter den Kartoffelsalat heben und mit einer Garnitur eurer Wahl garnieren.

7 Oma hat diesen Kartoffelsalat zu allen Familienfesten gemacht. Er war immer sehr beliebt. Ich habe dieses alte Rezept mit etwas anderen Zutaten für eine Grillfeier zubereitet und alle waren begeistert.

8 Dieser Salat passt als Beilage zu vielem gegrilltem. Hier hab ich ihn mit einem Kasseler Kotlette gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.