Paella wie in Spanien

  • 0,25 l Olivenöl
  • 750 g Kaninchen - Keule oder Läufe
  • 500 g Hähnchenleber
  • 500 g Tintenfisch - tiefgekühlt
  • 10 Langustenschwänze
  • 250 g Muscheln
  • 375 g Schweinefiltet
  • 3 Zwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 2 Chilli-Schoten
  • 1 große Tomate
  • 1 Knoblauchzehe - zerdrückt
  • 500 g Langkorn-Reis
  • 0,25 l Weißwein
  • 1 l Brühe ---Instant
  • 2 g Safranpulver
  • Salz, Pfeffer
  • 300 g Erbsen - tiefgekühlt oder Dose
  • 250 g Oliven - grün oder schwarz
1 Öl in einer Paella-Panne heiß werden lassen. Nacheinander Kaninchenteile, Hühnerleber und geputzte und in Ringe geschnittene Tintenfische anschmoren, herausnehmen und beiseite stellen. In der Zwischenzeit Langustenschwänze und Muscheln (wenn Sie frische haben) in Salzwasser ca. 10 Min. garen, herausnehmen. Kleingeschnittenes Filet in der Pfanne scharf anbraten. Die Zwiebeln, Paprika, Chilli-Schoten und Tomaten in Streifen schneiden, mit der zerdrückten Knoblauchzehe zu dem Filet geben und andünsten.

2 Den ungekochten Reis dazugeben, anbräunen, mit dem Wein ablöschen und kurz aufkochen. Brühe mit dem Safran verrühren und auch hinzufügen, 10 Min. leise kochen lassen. Mit Satz, Pfeffer würzen. Alle übrigen Zutaten unter den Reis mengen. Pfanne mit Alufolie bedeckt 20 Min. in den vorgeheizten Ofen ( 220 Grad, Gas: Stufe 4) schieben. Alufolie abnehemen, 10 Min. weitergraren lassen.

3 Das Rezept ist nur eines von vielen Variationen. Sie können nach Belieben etwas von den Zutaten weglassen oder hinzufügen. Die Spanier nehmen auch die Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesorten, die gerade auf dem Markt angeboten werden. Wenn Sie keinen Fisch in der Paella mögen, nehmen Sie nur Fleisch - oder umgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.