Pikante Thai Suppe mit Kokos und Hühnchen

  • 300g Hühnerbrust, gewürfelt
  • 1kl. Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 2cm Ingwer, frisch (oder 2 TL gemahlen)
  • 1Liter Hühnerbrühe
  • 1Dose Kokosmilch
  • 3EL Sojasauce
  • 2TL Currypaste, rot (oder grün)
  • 1 Paprikaschote(n), rot
  • 100g Champignons, gewürfelt
  • 1Stängel Zitronengras (oder 1 - 2 TL getrocknet)
  • 1 Chilischote(n), frisch oder getrocknet
  • 125g chinesische Eiernudeln
  • 1EL Öl
  • 1Handvoll Koriandergrün, frisch geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • evtl. Chilifäden zum Garnieren
Das Hühnchen in kleine Stücke schneiden und im Topf kurz anbraten. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Ingwer in kleine Stücke. Beides zufügen und kurz mitbraten.

Dann mit der Hühnerbrühe ablöschen. Kokosmilch, Sojasoße und Currypaste hinzufügen. Das Zitronengras längs kreuzweise einschneiden, sodass es noch am Stück bleibt (dann kann man es später einfacher wieder entnehmen), und in die Suppe geben.

Das Ganze 5 Minuten kochen, dann das restliche Gemüse und die Gewürze hinzufügen. Die Nudeln (Garzeit nach Packungsangabe) hinzufügen.

Wer mag, kann noch ein wenig frischen Koriander aufheben und am Schluss über die Suppe geben. Ich habe ab und zu noch getrocknete Chilifäden zum Garnieren verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.