Pizzateig – dünn & knusprig

  • ein halber Würfel Frischhefe (oder die entsprechende Menge Trockenhefe)
  • eine Prise Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 400 gMehl Type Weizen 550,
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • 1 Teelöffel Salz
  • evtl. 1 bis 4 Eßlöffel Olivenöl
  • frische Kräuter (Basilikum, Dill, Koriander, Bärlauch...)

Die Hefe, die Prise Zucker und das Wasser in den geben und bei 37Grad Stufe 1 ca. 3 Minuten

Dann das Mehl mit dem Salz hinzufügen und auf ca. 8 Min. verkneten.

60 bis 80 Minuten ruhen lassen.

Teig nochmals auf ca. 3 Minuten kneten, wer mag kann VORHER jetzt das Olivenöl dazu geben

Nochmals 60 Minuten gehen lassen, dann zur Pizza ausrollen und nach Wunsch belegen, vor dem Belegen kann man den Teig mit Olivenöl einpinseln

Bei 220 Grad für ca. 20 Minuten (kann je nach Herd aber abweichen!!!) in den vorgeheizten Backofen (ich habe einen Pizzastein benutzt)

Wenn die Pizza fertig gebacken ist, die klein geschnipfelten frischen Kräuter darüber geben

 

Das Rezept habe ich aus dem aktuellen Heft "Living at home Spezial, Ausgabe Nr. 6"

Dort wird als Mehl ein Mehl "Tipo 00" empfohlen, da ich aber nicht weiß, wo ich das herkriege, habe ich klassisch das Weizenmehl 550 genommen.

Da bei mir der Teig a bissle klebrig war, habe ich ihn während der Gehzeiten mit Mehl bestäubt.

Ich konnte ihn auch mit meinen Händen nicht so dünn aus"walken", aber mit meiner (Marmor)Nudelrolle habe ich den dünnsten Pizzateig bekommen, der mir jemals gelungen ist. (Deshalb stelle ich das Rezept hauptsächlich ein - denn es gibt ja bereits wirklich viele leckere Pizzarezepte)

Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit!!!

Nachtrag: habe von Kolja Kleeberg oder wie er heißt und sich schreibt bei "Lanz kocht" was Neues gelernt: der Vorteig... ich hab's dann heute mit unserer "Teufelsmaschine" ausprobiert: also nach dem ersten Arbeitsgang einfach nur so viel Mehl draufstäuben, daß alles (gut) bedeckt ist. Einfach stehen lassen, bis sich Risse zeigen... erst dann die weiteren Zutaten dazu geben... hab's net bereut - soooo einen dünnen Knusperteig hatte ich noch nie!!!

Falls ich mich blöd ausdrück', bitte einfach PN.

 

Ach ja - und ein P.S.: ich finde es persönlich absolut lausig, wenn jemand bewertet (egal ob gut oder schlecht) und es NICHT nötig hat, was dazu zu schreiben - was soll das???!!! Wo bleibt denn der Anstand? Oder existiert das Wort nimmer? Bevor ich schlecht bewerte, nehme ich erst mal Kontakt per PN auf und versuche zu klären, warum denn was nicht geklappt hat... naja, auch das funktioniert nicht immer. Manchmal denke ich "traurige Welt"... aber dann stelle ich doch wieder fest, daß das Leben lebenswert ist... herzliches Grüßle, Delphinfrau

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.