Rinderrouladen in Rotweinsoße

  • 6 Roulade(n) vom Rind
  • 2Pck. Bacon
  • 2 Möhre(n)
  • 2 Gewürzgurke(n)
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1Glas Rinderfond, 400 ml
  • 1Flasche Rotwein, trockener
  • Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Chilipulver
  • Butterschmalz
  • Saucenbinder
Die Rouladen mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen, mit Senf bestreichen und mit dem Bacon dünn belegen. Möhren, Zwiebeln und Gewürzgurken in schmale Stifte schneiden. Die Rouladen an einem Ende mit jeweils ein oder zwei Stiften Möhre, Gewürzgurke und Zwiebel belegen und einrollen. Mit Rouladennadeln oder mit Küchengarn fixieren, so dass nichts herausfallen kann.

Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Rouladen darin rundherum scharf anbraten. Mit dem Fond ablöschen und mit so viel Rotwein aufgießen, dass die Rouladen knapp bedeckt sind. Kräftig aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden mit halb geschlossenem Deckel schmoren.

Die Rouladen heraus nehmen und die Rouladennadeln, bzw. den Zwirn entfernen. Die Sauce aufkochen lassen und mit etwas Saucenbinder andicken und abschmecken. Die Rouladen zurück in die Sauce geben und nochmals heiß werden lassen.

Dazu passen Salzkartoffeln, Kartoffelklöße oder Serviettenknödel. Rosenkohl als Gemüse passt genauso dazu, wie der klassische Rotkohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.