Schibbels Rigatoni al forno

  • 150g Kochschinken
  • 3EL Öl
  • 4EL Tomatenmark
  • 1Zehe/n Knoblauch
  • 65ml Weißwein
  • 400ml Schlagsahne
  • 300g Rigatoni
  • Salzwasser
  • 200g Erbsen (TK)
  • 250g Champignons
  • 1TL, gehäuft Brühe, instant
  • 1Glas Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 250g Käse (Pizzakäse), gerieben
  • 50g Käse (Edamer), gerieben
Den Schinken in kleine Stücke schneiden und im Pflanzenöl in einer Pfanne anbraten, bis er leicht bräunt. Dann das Tomatenmark hinzugeben und 3 - 4 Minuten rösten lassen. Die Knoblauchzehe pressen, hinzugeben und nach einer Minute mit Weißwein ablöschen. Im Anschluss mit der Sahne aufgießen und den geriebenen Edamer unter kräftigem Rühren hinzugeben, da sonst alles anbrennen kann.

Nebenbei die Champignons mit Küchenpapier säubern, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit einem EL Öl kurz anbraten (etwa 1 - 2 Min). Wenn man sie wäscht, nehmen sie zu viel Wasser auf, was dazu führen kann, dass die Soße zu wässrig wird.

Wenn nun alles wieder aufkocht, die Erbsen (müssen nicht aufgetaut werden) und die angebratenen Champignons dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Brühe abschmecken. Wenn man nun noch mehr Flüssigkeit braucht, die Soße einfach mit einem Glas Wasser aufgießen. Ein Teil der Flüssigkeit verdunstet auch wieder im Backofen.

Jetzt einfach die Rigatoni 8 Minuten nicht ganz bissfest kochen (bei einer angegebenen Kochzeit von 11 Minuten). Die Nudeln dürfen auf gar keinen Fall zu lange gekocht werden, sonst zerfallen sie und man hat keine Soße zwischen den Nudeln.

Die Rigatoni der Soße vermischen, in eine Auflaufform geben und den Pizzakäse drüberstreuen. 5 - 10 Minuten bei 200°C (Umluft) im Backofen überbacken, dann servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.