SchmackoFatz Sahnebrötchen

  • 500gWeizenmehl, Type 405
  • 10gSalz
  • 1Eigelb
  • 2ELSahne
  • 360mlWasser
  • 1/2WürfelHefe, frische (21g)
  • 1/2TLZucker
  • 1TL, gehäuftBackmalz, oder Carokaffee
  • Mehl, zum Arbeiten
  • 1/2TasseWasser, zum Schwaden
Am Abend den Teig herstellen. Hierzu Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. In einem zweiten Gefäß (ich nehme hierzu einen Messbecher) die Frischhefe in das Wasser (Zimmertemperatur oder kalt) bröseln, Zucker und Backmalz zugeben und alles verrühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Das Eigelb mit der Sahne verrühren, ebenfalls mit dem Hefewasser vermengen, alles in die Schüssel mit dem Mehl schütten und mit einer Gabel alles gut verkneten. Kein Mehl mehr zufügen, der Teig soll sehr klebrig bleiben, umso besser gehen die Brötchen über Nacht auf. Jetzt die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und 1 Stunde stehen lassen.

Den Teig dann mithilfe eines Teigschabers auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen zu einer ca. 30 Zentimeter langen Rolle formen und mit dem Teigschaber 10 Stücke abteilen. Die Teiglinge mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und auf die Oberfläche der Teiglinge mit den Händen etwas Wasser geben. Alternativ kann man die Teiglinge auch auf Teller setzen, wenn zu wenig Platz im Kühlschrank ist. Mit dem Blech geht es aber morgens schneller. Anschließend mit einer Plastiktüte gut umschließen und in den Kühlschrank setzen.

Morgens den Backofen auf 200 Grad vorheizen, währenddessen die Brötchen bei Zimmertemperatur noch etwas gehen lassen. Backblech einschieben und sofort mit einem halben Kaffeebecher Wasser schwaden. Die Brötchen ca. 30 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.