Schwedisches Faschingsgebäck (Semlor)

Teig
  • 50 g Butter, in Stücken
  • 150 g Milch
  • 1 Würfel Hefe, (42 g)
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 geh. TL Kardamom, gemahlen
  • 1 Ei, für den Teig
  • 1 Ei, zum Bestreichen
Füllung
  • 120 g Zucker
  • 100 g Mandel, geschält
  • 100 g Vollmilch oder flüssige Sahne
  • 2 EL Cognac oder Likör, nach Geschmack und Belieben
  • 250 g Schlagsahne
Teig

1.

Butter und Milch in den geben und  2 Minuten / 50 Grad / Stufe 2 erwärmen.

2.

Die restlichen Teigzutaten zugeben und 2 Minuten / Stufe verkneten.

3.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, mit Abstand auf ein Backblech legen und unter einem Tuch an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Mit gequirtem Ei bestreichen und im vorgewärmten Ofen bei 220 Grad ca. 10 Minuten backen, bis die Brötchen schön gebräunt sind.

4.

Unter einem Tuch abkühlen lassen.

Füllung und Finish

5.

Zucker in den sauberen, trockenen geben. 15 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Etwa 2 Esslöffel Puderzucker herausnehmen und für die Dekoration aufbewahren. Den restlichen Puderzucker im Mixtopf lassen.

6.

Mandeln zugeben und 8 Sekunden / Stufe 7 mahlen. Mischung im Mixtopf lassen.

7.

Mit einem scharfen Messer von den Brötchen oben einen flachen Deckel abschneiden. Der größte Teil des Brötchens sollte der untere Teil sein. Aus dem unteren Teil etwas vom Inneren der Brötchens herausschaben, am besten mit einem kleinen Löffel. Das Brötcheninnere zu der Zucker-Mandel-Mischung in den Mixtopf geben.

8.

Vollmilch oder flüssige Sahne und, wenn gewünscht (nicht, wenn Kinder die Semlor essen sollen), Cognac oder Likör dazugeben. Alles 30 Sekunden / Stufe 4 zu einer geschmeidigen Creme vermischen, wenn nötig noch Milch zugeben.

9.

Je einen Esslöffel von der Füllung (je nach Anzahl, eventuell mehr) in die Brötchen streichen. Mixtopf ausspülen.

10.

Den Schmetterlinsaufsatz einsetzen. Die Schlagsahne in den Mixtopf geben und auf Stufe 3 zur gewünschten Festigkeit schlagen.

11.

Sahne auf die Brötchen verteilen, oben auf die Mandelfüllung geben. Deckel wieder aufsetzen und den übrigen Puderzucker darübersieben.

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.