Schweinefilet im Parmaschinken-Blätterteigmantel mit Tagliatelle an Tomaten-Rucola-Ragout

  • 240gTagliatelle
  • 3großeTomate(n)
  • 10Cocktailtomaten
  • 4Zweig/eBasilikum
  • 2Zweig/eRosmarin
  • 1Knoblauchzehe(n)
  • 150gParmesan
  • 2Pck.Blätterteig
  • 100gParmaschinken
  • 500gSchweinefilet(s)
  • 2Eigelb
  • 100mlWeißwein
  • etwasSalz und Pfeffer
  • 3Schalotte(n)
  • Meersalz
  • 1TLOregano, getrocknet
  • 1kl. BundRucola
Schweinefilet pfeffern und leicht salzen (Achtung! Parmaschinken ist auch salzig!) und kurz scharf von allen Seiten anbraten. Das Schweinefilet herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Die heiße Pfanne mit etwas Weißwein (ca. 50-100ml) ablöschen, aber nicht reduzieren, sondern direkt von der Platte nehmen. Der Weißweinsud wird später für das Tomatenragout verwendet.

Backofen vorheizen (E-Herd: 200/Umluft: 180°).
Eine Blätterteigrolle auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten. Dann den Parmaschinken gleichmäßig quer zum Blätterteig zu einer Fläche legen. Das Schweinefilet darüber positionieren.
Vom Parmesan ca. 50-100g hobeln und auf dem Schweinefilet verteilen. Nun den Parmaschinken um das Schweinefilet wickeln. Die kurzen Seiten des Blätterteiges mit etwas Eigelb bestreichen (1cm breit). Dann eine Seite des Blätterteiges längs über das Schweinefilet klappen und diese Seite auch mit etwas Eigelb (1cm breit) bestreichen. Dann andere Seite längs darüber klappen. Nun die Enden etwas fest drücken und mit etwas Eigelb bestreichen. Die Enden einmal umklappen und etwas festdrücken. Damit der Blätterteig eine schöne braune Farbe bekommt, komplett mit Eigelb bestreichen.

Aus dem zweiten Blätterteig kann man zur Verzierung dünne Streifen schneiden oder auch z. B. mithilfe von Ausstechern Muster herauslösen und darauf verteilen. Die Verzierung wird ebenfalls mit Ei bestrichen.

Das Backblech in den vorgeheizten Ofen auf die 2. Schiene von unten schieben und ca. 30 Min. garen. Hinweis: Wenn der Blätterteig zu braun wird, mit einem Stück Alufolie bedecken und zu Ende garen lassen.

Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln nach Anweisung kochen.
Die großen Tomaten filetieren (das Innere herausnehmen) und in kleine Würfel schneiden (ca. 0,5 cm). Die Cocktailtomaten lediglich halbieren. Den Weißweinsud aus der Pfanne in eine Schale geben.

Die Schalotten in der heißen Pfanne mit Olivenöl andünsten. Dann den gehackten Knoblauch und die Rosmarinzweige mit den Tomaten hinzugeben und mit etwas Meersalz und frischem schwarzen Pfeffer würzen. Dann einen Teelöffel getrockneten Oregano hinzugeben. Nach 5 Min. mit dem Weißweinsud ablöschen, den Alkohol kurz verdampfen lassen und dann von der Herdplatte nehmen.
Eine Handvoll grob gehackte Basilikumblätter unterheben. Kurz abschmecken und gegebenenfalls noch nachwürzen (Achtung, der Rucola liefert auch noch etwas Würze). Nun den gewaschenen Rucola (trockene Enden entfernen) in der Mitte halbieren und ebenfalls unterheben.

Die kurz abgeschreckten Tagliatelle zu Nestern drehen und das Tomatenragout darüber verteilen.

Jetzt (nach 30 Min.) das Filet aus dem Backofen nehmen und mit einem scharfen Messer aufschneiden. Pro Person sollte man zwei ca. 3cm dicke Scheiben servieren.

Anmerkung:
Nach 30 Min. ist das Schweinefilet rosa gebraten. Wenn das Filet etwas dicker ist, also mehr als 500g wiegt, oder sollte man eher kein rosarotes Filet mögen. Man sollte das Ganze dann ca. 35 Min. garen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.