Schweinefilet im Speckmantel

  • 400g Schweinefilet(s)
  • n. B. Bacon (dünne Scheiben)
  • 4EL Honig
  • 4EL Senf
  • 300ml Weißwein, trocken und fruchtig
  • 1Flasche Cremefine zum Kochen
  • 5 Champignons
  • 1TL Butter
  • 100ml Rinderbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • 3Stiele Thymian
  • 2große Zwiebel(n)
  • 2Zehe/n Knoblauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 8 Cherrytomate(n)
  • n. B. Kräuter (z. B. Rosmarin, Thymian, Salbei, ...)
Den Backofen auf 80°C vorheizen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in eine Auflaufform geben. Die Cherrytomaten waschen und auch in die Form legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und von Fett, Silberhaut und Sehnen befreien. Honig, Senf, etwas Salz und Pfeffer miteinander verrühren und das Fleisch damit etwa 30 min. marinieren.

Die dünnste Spitze des Filets soweit umschlagen, bis ein gleichmäßig großes Fleischstück entsteht. Die Baconscheiben überlappend, etwa so breit, wie das Fleischstück ist, auslegen. Es sollte keine Lücke entstehen. Wer mag, kann auch einige Kräuter (Thymian, Rosmarin, Salbei o. ä.) auf dem Bacon verteilen. Das Filet auf die Scheiben legen und einrollen. Die Speckhülle mit Holzstäbchen fixieren.

Die Grillpfanne schön aufheizen und das Fleisch von alles Seiten kurz anbraten. Anschließend das Filet mit einem Fleischthermometer versehen und in die vorbereitete Auflaufform auf die Zwiebeln legen. Die Pfanne noch nicht ausspülen, der Bratensatz wird noch gebaucht.

Nun das Ganze für etwa 45 min. in den Ofen geben, je nachdem, wie dick das Filet ist. Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 58°C hat, ist es noch etwas rosa.

In der Zwischenzeit die Pfanne wieder aufheizen und die Butter schmelzen. Die Champignons sehr fein hacken und in die Pfanne geben. Etwas anbraten. Mit Weißwein und der Brühe ablöschen und einkochen lassen.

Den Knoblauch mit der flachen Seite des Küchenmessers platt drücken, pellen und im Ganzen dazugeben. Ebenso den Thymian, das Lorbeerblatt und die Cremefine. Die Hitze reduzieren und das Ganze schön vorsichtig einkochen lassen, sodass einige Flüssigkeit verdunstet. Die Soße sollte eine sämige Konsistenz erreichen. Mit Salz, Pfeffer, etwas Senf und Honig abschmecken.

Das Thermometer im Auge behalten. Wenn das Fleisch die richtige Kerntemperatur (58°C - 60°C) erreicht hat, aus dem Ofen nehmen, für einige Minuten in Alufolie einschlagen und beiseitelegen.

Die Zwiebeln und den Bratensaft aus der Auflaufform mit in die Soße geben und noch einmal etwas aufkochen lassen. Lorbeer, Thymian und Knoblauch aus der Soße entfernen. Das Fleisch aufschneiden, mit der Soße und den Tomaten servieren.

Dazu passen Kartoffelspeisen oder unterschiedliche Gemüsebeilagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.