Süßer grüner Spinatkuchen

    fr Boden
  • 4 Stück Eier (Gr. M)
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 ml Öl
  • 3,25 Tassen Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 450 g TK-Spinat aufgetaut
  • 150 g Mandeln gehäutet und gerieben

    fr Creme
  • 400 ml Sahne, süss
  • 2 EL Zucker
  • 400 ml Schmand
  • 1 Pck. Gelantine, instant ohne Kochen

 

Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

 

Boden:

  

Die Eier trennen. Die Eigelb schaumig rühren (Handrührgerät) und dann Zucker langsam einrieseln lassen. Öl nach und nach unterrühren. Danach aufgetauten Spinat einrühren.

 

Mehl, Backpulver, Vanillezucker undel Mandel mischen und unterrühren.

 

Das Eiweiß mit einer Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

 

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit höherem Rand (z.B. 42 x 29 cm²) streichen und im Backofen bei 170°C 35 Minunten backen, bis der Kuchen hellbraun ist.

 

Gut auskühlen lassen und auf eine glatte Unterlage z.B. ein Brett stürzen, das Backpapier abziehen, nochmals drehen und oben die braune Schicht dünn abschneiden, auch den Rand etwa 1 cm breit abschneiden, damit der grüne Kuchen zum Vorschein kommt. Die Abschnitte beiseite stellen.

 

Creme:

 

Für die Creme die Sahne steif schlagen, süßen, den Schmand unterziehen und am Ende die lösliche Gelatine einrühren. Die Creme auf den Kuchen streichen. Die grünen Anteile der Kuchenabschnitte fein zerbröseln und auf die Creme krümeln.

 

Den Kuchen mindestens 2 Stunden kühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.