Sushi-Überraschung

  • 1 Noriblatt
  • 2 Esslöffel Reisessig
  • 150 Gramm Ziegenfrischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 100 Gramm Auberginen, Antipasti-Reste
  • Rucola
Das Noriblatt in der Mitte durchschneiden. Die Hälften mit der stumpfen Seite nach oben auf eine Sushi-Matte legen und mit ein wenig Reisessig beträufeln. Wer mag kann sie auch mit ein wenig Wasabi einpinseln, den aber sehr vorsichtig dosieren, sonst beißt sich das sehr mit dem Ziegenkäse. Diesen etwas glattrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Nori-Blätter mit dem Frischkäse bestreichen, dabei das untere Viertel frei lassen. In die Mitte eine Bahn aus Antipasti-Resten geben, diese mit Rucolabättchen belgen und Noriblatt mit Hilfe der Bambusmatte zu einem Röllchen aufrollen, gut festdrücken und in Scheiben schneiden. Dazu würde ich keine klassischen Sushi-Beilagen servieren, besser passt hier eine Variation aus Pesto, Tapenade o.ä. Der Überrascungseffekt bei Gästen ist garantiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.