Ungarischer Sauerkrautauflauf

    Zutaten:
  • Salz
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 Mettwürstchen (Rauchenden, je 100 g)
  • 200 g Schmand oder saure Sahne
  • 20 g Semmelbrösel
  • 500 g Hackfleisch (halb und halb)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pr. Zucker
  • 5 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
  • 125 g Langkornreis (parboiled)
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g Schlagsahne
  • 500 g Sauerkraut
  • 250 ml Wasser
  • 25 g Butter

  • Außerdem:
  • etwas Fett für die Form


1. Zubereiten:

3 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Sauerkraut locker zupfen und darin unter Rühren kurz andünsten. Gemüsebrühe und Lorbeerblätter hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und das Sauerkraut bei schwacher Hitze etwa 25 Min. mit Deckel dünsten.


2.

Zum Schluss evtl. vorhandene Flüssigkeit ohne Deckel verdampfen lassen. Das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen.


3.

Wasser in einem geschlossenen Topf zum Kochen bringen. Dann ¼ Teelöffel Salz und Reis zugeben, umrühren, wieder zum Kochen bringen und den Reis bei schwacher Hitze mit Deckel etwa 12 Min. garen.


4.

Den Reis auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Den Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: etwa 200°C

Heißluft: etwa 180°C


5.

Zwiebel abziehen und würfeln. Übriges Öl erhitzen. Gehacktes und Zwiebelwürfel hinzufügen und unter Rühren darin anbraten, dabei die Fleischklümpchen mit Hilfe einer Gabel oder Rührlöffel zerdrücken. Das Gehackte mit Salz und Pfeffer würzen und den Reis unterheben.


6.

Mettwürstchen in Scheiben schneiden. Sauerkraut, Gehacktes-Reis-Masse und Würstchenscheiben abwechselnd lagenweise in eine gefettete Auflaufform schichten, die oberste Schicht sollte aus Sauerkraut bestehen.


7.

Schmand oder saure Sahne mit Schlagsahne verrühren und über den Auflauf gießen. Mit Semmelbröseln bestreuen und Butter in Flöckchen darauf setzen. Die Form ohne Deckel auf dem Rost in den Backofen schieben.

Backzeit: etwa 30 Min.


Abwandlung mit Weißkohl:

Anstelle des Sauerkrauts 600 g Weißkohl verwenden. Weißkohl putzen und in feine Streifen schneiden und wie das Sauerkraut dünsten und einschichten.


Tipps:

  • Den ungarischen Sauerkrautauflauf mit Brötchen oder Weißbrot servieren.

Die Nährwerte gelten für das Grundrezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.