Vegane „Königsberger Klopse“ aus dem Thermomix

  • 250g Grünkern
  • 1Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1Zehe/n Knoblauch
  • 30g Paniermehl
  • 1/2Liter Wasser
  • 1EL Majoran
  • 1TL Senf
  • 1TL Paprikapulver
  • 1 1/2TL Salz
  • 1TL Pfeffer
  • Für die Sauce:
  • 500g Brühe von den Klopsen
  • 200g Sojasahne
  • 5g Zitronensaft
  • 50g Mehl
  • 1TL Salz
  • 1/4TL Pfeffer
  • 60g Kapern
  • Für die Beilage:
  • 700g Kartoffel(n)
  • n. B. Salz
Grünkernklopse:
Den Grünkern 10 sek/ Stufe10. zerkleinern (wer sich den Arbeitsschritt sparen möchte, kauft gleich geschroteten Grünkern). Umfüllen.
Danach Petersilie, Zwiebel und Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 5 sek/Stufe5 zerkleinern.
Nun wieder den geschroteten Grünkern und 1 EL Majoran, 1 TL Paprika, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 1 TL Senf dazugeben und 15 min/ Stufe1/ 100°/ Rücklauf kochen lassen. Anschließend weitere 10 min. quellen lassen.
30 g Paniermehl dazugeben und für 30 sek/ Stufe3/ Rücklauf vermengen. Evtl.abschmecken und nachwürzen.,
Aus der Masse am besten mit feuchten Händen ca.12 Klöße formen und sie im Varoma verteilen.

Den Mixtopf spülen.
In den Mixtopf 1 Liter Wasser und 1 TL Salz geben. Die geschälten und in kleine Stücke geschnittenen Kartoffeln in den Gareinsatz hängen.
Ich habe als zusätzliche Beilage ein paar Blumenkohlröschen und Spargelstücke auf den Varoma Einlegeboden verteilt. Alles zusammen auf Varoma/ 27 min/ Stufe1 garen.
Anschließend die "Klopse" und das Gemüse warm halten, die Garflüssigkeit auffangen.

Kapernsoße:
500 g Brühe von den Klopsen (ggf.Wasser nachkippen) in den Mixtopf geben, dazu Sahne, Zitronensaft, Mehl, Kapern, Salz und Pfeffer und 5 min/100°/ Rücklauf/Stufe3 aufkochen.

Alles anrichten und servieren.

Anmerkung:
Die Garzeit richtet sich nach der Größe der Klopse. Also evtl. das bereits fertig gegarte Gemüse warm stellen und die Klopse ca. 10 min weiter garen. Zur Not mal einen anschneiden.
Ich habe zusätzlich noch einen Teil der "Königsberger Klopse" -Masse abgenommen und zu Buletten geformt und gebraten.

Bei diesem Rezept kann man je nach Belieben Beilagen oder Soßen variieren sowie mit Gewürzen spielen. Jeder wie er´s mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.