Vollkorn – Mandel – Kuchen mit Apfelfüllung

  • Für den Teig:
  • 50mlSahne
  • 150mlWasser
  • 1Prise(n)Salz
  • 1/2WürfelHefe, frisch
  • 250gDinkelmehl
  • 250gWeizenmehl (Vollkorn)
  • 60gHonig
  • 100gButter, sehr weich
  • Für den Belag:
  • 150gHonig
  • 100gButter
  • 200gMandelblättchen
  • Für die Füllung:
  • 1 1/2kgÄpfel, mürbe/süsse
  • 100gRohrzucker
  • 1Zitronenschale
  • 3ELSpeisestärke
  • 50gRosinen, Sultaninen oder Trockenobst
Für den Teig:
Die Sahne und das Wasser mischen, das Salz und die zerbröselte Hefe hineingeben.
Gut verrühren, bis Salz und Hefe aufgelöst sind. Etwa 20 Minuten abgedeckt stehen lassen.
Die beiden Mehlsorten mischen und in eine Schüssel geben. Die Hefemischung, den Honig und die Butter dazugeben und alles sehr gut miteinander verkneten. An einem warmen Ort gut aufgehen lassen (ca. 45 bis 60 Minuten).

Für den Belag:
Den Honig, die Butter und die Mandeln in einen Topf geben, unter ständigem Rühren aufkochen lassen, dann 3 Minuten sanft köcheln lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Hefeteig kurz durchkneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
Die Mandel-Honig-Masse darauf verteilen und glatt streichen. Etwa 25 Minuten backen. Bei Bedarf nach 15 Minuten mit Pergamentpapier abdecken.
Nach dem Backen vollständig erkalten lassen.

Für die Füllung:
Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Etwa 2/3 der Äpfel mit 200 ml Wasser, dem Zucker und der Zitronenschale aufkochen und im offenen Topf noch 10 bis 15 Minuten einkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter das Kompott rühren, nochmals aufkochen lassen. Die Sultaninen/Rosinen/Trockenobst (dieses in sehr kleine Stückchen geschnitten) und die restliche Apfelstücke unterheben. Abkühlen lassen.

Den Mandel-Hefeteig in vier Längsstreifen schneiden. Die Streifen waagerecht durchschneiden. Die Apfelmasse auf den unteren Teigstreifen verteilen, Oberhälften darauf legen und etwas andrücken. Die Füllung an den Rändern glatt streichen.

Mit einem Klecks Sahne servieren.

Wer keine Rosinen, Sultaninen oder Trockenobst mag, lässt es einfach aus der Füllung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.