Walters Mohnkuchen

  • Für den Teig:
  • 500g Mehl
  • 250g Margarine
  • 90g Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei(er)
  • 1Prise(n) Salz
  • 1/4TL Zitronenschale, abgeriebene
  • 2TL Zimtpulver
  • Fett, für die Form
  • Semmelbrösel, für die Form
  • Für die Füllung:
  • 4EL Aprikosenkonfitüre
  • 2EL Cointreau, oder Wasser
  • 400g Mohn
  • 400ml Milch
  • 200g Rohrzucker, braun
  • 180g Butter
  • 4 Ei(er)
  • 200g Haselnüsse, gemahlen
  • 100g Semmelbrösel
  • 1TL Backpulver
  • 1TL Zimtpulver
  • 2 Äpfel, leicht säuerliche
  • 4EL Rum
  • 5EL Wasser
  • 200g Rohrzucker, braun
  • 3EL Zucker - Perlen, bunte
Den Backofen auf 180*C Umluft vorheizen.

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen.
Eine Springform mit 28 cm Durchmesser oder ein eckiges Backblech einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen oder mit Backpapier auslegen. Damit das Backpapier nicht verrutscht, etwas kaltes Wasser auf dem Blech verteilen.
Den Mürbteig dünn auswellen und einsetzen und einen guten Rand von 1 cm stehen lassen. Den restlichen Teig in Frischhaltefolie eingeschlagen, in den Kühlschrank legen und anderweitig verwenden. Der Teig hält sich bis zu 14 Tagen im Kühlschrank in der Folie.

Aprikosenmarmelade mit Cointreau oder Wasser erhitzen und kurz aufkochen. Mit einem Backpinsel den Mürbteig damit bestreichen, Rand nicht vergessen.

In einem großen und weiten Topf die Mohnsaat mit dem Zucker und der Milch ohne Deckel auf dem Herd zum Kochen bringen. 10 Minuten ohne Deckel kochen. Zur Seite ziehen.
Kalte Butter in Stückchen schneiden und mit dem Schneebesen unterrühren. Sobald die Masse lauwarm ist, die Eier nach und nach unterrühren.

Haselnüsse, Semmelbrösel, Backpulver und Zimt mischen und unter die Mohnmasse rühren.

Etwas von der Mohnmasse auf dem Mürbteigboden verteilen, so dass dieser bedeckt ist.
Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln, in feine, dünne Scheiben schneiden und gleichmäßig darauf verteilen. Die restliche Mohnmasse darüber geben. Damit die evtl. eingeschlossene Luft zwischen den Äpfeln und der Masse entweichen kann, die Backform kurz leicht auf der Arbeitsplatte rütteln und glatt streichen.

Den Kuchen auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Wird der Kuchen nach 25 - 30 Minuten zu dunkel, einfach mit Alufolie abgedeckt fertig backen.

Aus Rum, Wasser und Zucker einen Guss herstellen. Kurz und kräftig aufkochen. Den noch warmen Kuchen damit gut einstreichen. Am Rand mit Zuckerperlen verzieren.

Tipp:
Statt der Äpfel 300 g kernlose Trauben verwenden.
Schmeckt auch mit gut abgetropften Mandarinen aus der Dose oder anderem frischen Obst.
Einen alkoholfreien Guss mit Puderzucker und Zitronensaft herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.