Zwiebelkartoffeln mit Bündner Fleisch

    fr den Auflauf:
  • 400 Gramm Kartoffeln
  • 40 Gramm geriebener Lightkäse
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1/2 EL Mehl
  • 125 ml Milch 1,5% Fett
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 40 Gramm Bündner Fleisch (in dünnen Scheiben)
  • 3-4 TL saure Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 EL Öl

Die Kartoffeln waschen und ca. 25 Minuten kochen, dann abschrecken und Schale abziehen. Die Kartoffeln, in nicht zu dünne, Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.

In einem beschichteten Topf etwas Öl erwärmen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Dann mit etwas Mehl bestäuben und anschwitzen.

Den Wein einrühren. Einen kleinen Moment warten und dann die Milch hinzugießen. Aufkochen lassen und dann ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Ab und zu umrühren.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Eine Auflaufform fetten und die Kartoffeln dachziegelartig im  Wechsel mit der Soße und dem Bündnerfleisch einschichten. Etwas Salz über die Kartoffeln geben.

Zum Schluß noch etwas geriebenen Käse über den Auflauf streuen und die saure Sahne darüber "tupfen".

Wir haben hierzu einen Eisbergsalat mit Tomaten gegessen.

Lasst es euch schmecken!

Anmerkung: Im Originalrezept wird Schweizer Hartkäse (z.B. Gruyère oder Sbrinz) genommen, sowie Butter und Schlagsahne. Außerdem wird das Bündner Fleisch zu den Zwiebelkartoffeln gereicht. Uns hat es aber, verarbeitet im Auflauf, sehr gut geschmeckt. Wer kein Bündner Fleisch essen möchte, kann dieses Gericht auch sehr gut mit Schwarzwälder Schinken zubereiten.

Nährwert: Dieses Gericht hat pro Portion (ohne den Salat) 380 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.